hauptmotiv
ticketbutton_comic

15:00 – Philip Cassirer: Was kostet ein Yak?

Lesung am Freitag den 31.5.2013 um 15 Uhr im Bier- und Oktoberfestmuseum.

 002

 

Philip Cassirer hat sich nach seinem Grafikstudium mit zwei Freunden auf den Weg gemacht, um durch Nepal, Indien und Bangladesch zu reisen. Aus seinen Skizzen und Notizen während der Reise ist dieser Comic entstanden, der von den witzigen, charmanten und bisweilen chaotischen Abenteuern dreier Europäer in Asien berichtet. Jeder, der schon einmal als Backpacker unterwegs war, wird sich an eigene Erlebnisse erinnern, an skurrile Bekanntschaften und unerwartete Entdeckungen. Philip Cassirers Comic bringt das lebendig und in Technicolor zum Ausdruck und erzeugt automatisch Fernweh.

003

Philip Cassirer wurde 1981 in Hamburg geboren und studierte nach seinem Abitur Grafik an der Kunstschule Alsterdamm. 2005 begann er ein Studium im Fachbereich Gestaltung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg. Parallel zu seinem Studium arbeitete er im Comicstudio der Alligatorfarm. Er hat schon mehrere Kurzgeschichten im Verlag der Alligatorfarm und im Verlag Tikoloshe publiziert. Seit seinem Diplomabschluss 2009 an der HAW arbeitet Cassierer als selbstständiger Illustrator. „Was kostet ein Yak?“ ist seine erste Comic-Veröffentlichung.