hauptmotiv
ticketbutton_comic

17:00 – Denis Kitchen: Underground Comix und der Comic Book Legal Defense Fund

 Künstlergespräch in englischer Sprache

Am Sonntag den 02.6.2013 um 17 Uhr im Bier- und Oktoberfestmuseum.

Der Zeichner und Autor Denis Kitchen ist einer der führenden Köpfe der Underground -Comix und einer der renommiertesten Comicexperten der USA. Er war 30 Jahre lang der Leiter von Kitchen Sink Press, dem seiner Zeit größten unabhängigen Comicverlag in der USA. Mittlerweile arbeitet er als Literaturagent, Nachlassverwalter für die Erben der Comickünstler Will Eisner und Al Capp und ist immer noch der Vorsitzende des Comic Book Legal Defense Fund. Diese gemeinnützige Organisation, die von ihm im Jahre 1986 gegründet wurde, bietet Comiczeichnern, -verlegern und –händlern Rechtsschutz.

Kitchen Sketch 2.0

1986 führte die Comicfigur Omaha the Catdancer zur Gründung des Comic Book Legal Defense Funds. Der amerikanische Comichändler Michael Correa wurde verhaftet, ihm wurde der Verkauf von Obszönitäten vorgeworfen. Besonders Omaha mit der Sexualität zwischen Funny Animals wurde dabei als Beweis für Sodomie angeführt. Denis Kitchen  bangte um den Vertrieb aller Comics und tat sich mit den wichtigsten Comickünstlern der Vereinigten Staaten zusammen um bei einer großen Benefizaktion Gelder für solche Rechtsstreitigkeiten zu sammeln. Vermögende Comicfans konnten nun eine große Kreuzfahrt mit Ihren Idolen wie Will Eisner, Neal Adams oder Frank Miller gegen eine entsprechende Einlage in den Fonds buchen. Der Fonds besteht noch heute. Foto Kitchen019

In einem Künstlergespräch schildert Denis  Kitchen die Entstehung der Underground-Comix und des Comic Book Legal Defense Funds sowie einige seiner zahlreichen Anekdoten mit legendären Comickünstlern wie Will Eisner, Harvey Kutzman oder Art Spiegelman.

Foto  Crumb Kitchen018

Denis Kitchen mit Robert Crumb.

Wenn sich Kitchen dem Verlagsrummel entziehen kann, zeichnet er auch noch ab und zu selbst. Sein 2009 bei Abrams veröffentlichtes Buch „The Art of Harvey Kurzman – The MAD genius of comics“ ist ein Klassiker der Comicsekundärliteratur. 2010 erschien bei Dark Horse „The Oddly Compelling Art of Denis Kitchen“ und aktuell bei Bloomsbury sein Buch “Al Capp – A life in contrary“. Direkt nach dem Gespräch im Bier- und Oktoberfestmuseum findet eine Buchpräsentation über das neue Al Capp-Buch im Jüdischen Museum statt.